Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur zum 1. Staatsexamen – NRW vom Oktober 2018

Bei dem nachfolgenden Klausurprotokoll handelt es sich um das Gedächtnisprotokoll einer echten Klausur vom Oktober 2018 im ersten Staatsexamen in NRW. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsfach:  Strafrecht

Gedächnisprotokoll:

A möchte mit der Straßenbahn fahren. Als Fahrausweis hat er bisher immer seinen Studentenausweis benutzt. Nachdem A jedoch in Folge von finanziellen Engpässen den Semesterbeitrag nicht mehr gezahlt hat, wurde er exmatrikuliert und der Semesterausweis ist ungültig. A ist dies auch bewusst. Dennoch steigt er in die Straßenbahn. Als der Kontrolleur kommt, zeigt A ihm den ungültigen Studentenausweis vor. Der Kontrolleur merkt nichts und A fährt unbehelligt zur gewünschten Haltestelle. Wie hat A sich strafbar gemacht?
Später möchte A seine finanzielle Lage aufbessern. Dafür sucht er den Kiosk des B auf. Er schleicht sich von hinten an B, der gerade auf dem Tresen seine Tageseinnahmen zählt. A hält dem B mit leichtem Druck ein 50cm langes Brecheisen in den Rücken und schreit: „Keine Bewegung oder ich mach dich kalt!“ Wie von A erwartet, glaubt B, es handele sich um eine Schusswaffe und verharrt regungslos. Dadurch kann A die Geldscheine einfach ergreifen, in seinen Beutel stecken und den Ort verlassen. Er ist erleichtert, da er sich nicht in der Lage sieht, einem anderen Menschen körperliche Schmerzen zuzufügen und B daher niemals verletzt hätte.

Leave a Reply